Mahnwache: Für den Erhalt der Demokratie

17.09.23 –

„Wir müssen ein Zeichen setzen, bunt und laut sein – uns für Offenheit, Vielfalt und Menschenrechte stark machen!“ Mit diesen Worten eröffnete unsere GRÜNE Bezirkstagskandidatin Pamela Dehniger am Sonntagmittag unsere Mahnwache „Für den Erhalt der Demokratie!“. Sie wies darauf hin, dass der von uns gewählte Platz zwischen Sandkirche und Alexandra-Parkhaus ein historischer Ort ist: Eine Gedenktafel erinnert an die dort im damaligen Gefängnis eingekerkerten Gegner und Opfer der Nationalsozialisten.

Gut 50 Aschaffenburgerinnen und Aschaffenburger waren zu unserer Mahnwache gekommen, um sich gemeinsam für den Zusammenhalt unserer Stadtgesellschaft, die Teilhabe aller hier lebenden Menschen und ein weltoffenes Miteinander stark zu machen. Viele von ihnen hatten unseren Wunsch erfüllt und trotz des Sonnenscheins Regenschirme dabei – so dass es auf dem Platz richtig bunt wurde. Zum Abschluss verzierten wir gemeinsam unser Banner „Kein Millimeter nach rechts“ mit farbenprächtigen Handabdrücken.
Einig waren wir uns, dass Aschaffenburg
nicht zum Dauer-Treffpunkt der Demokratiefeinde werden darf  – mit Blick auch auf die zur selben Zeit stattfindende „Familien-Schutz“-Demonstration, eine Aktion aus der Querdenker-Ecke. Nach unserer Mahnwache machten sich etliche von uns auf den Weg zum Theaterplatz zur Kundgebung des Stadtjugendrings, der Seebrücke und des Bündnisses  »Aschaffenburg bleibt bunt«. Auch hier wurde für  Vielfalt, Toleranz, Weltoffenheit und eine aktive Willkommenskultur geworben.

Kategorie

Aktuelles | Veranstaltungen

Listenansicht   Zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>